In diesem Monat feiern wir das Osterfest, da wird an den Feiertagen wieder etwas mehr geschlemmt und Süsses "geschnuckt". Deshalb schlage ich Ihnen diesmal ein »low fat« - Gericht vor.
Probieren Sie im April doch mal ....

Kräuterrouladen mit Möhren und Nudeln

Zutaten für 4 Personen

4 dünne Schweineschnitzel
250 g Nudeln, z.B. Bandnudeln
750 g Möhren
300 ml Fleischbrühe
4 TL mittelscharfer Senf
1 Pkg. TK - Kräuter
1 EL Öl
1/2 Bund glatte Petersilie
1 leicht gehäufter EL Creme fraiche
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Schnitzel mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit Senf bestreichen.
  • Die Kräuter darauf verteilen, die Schnitzel von der schmalen Seite aus aufrollen und mit einem Holzstäbchen zusammenstecken.
  • Möhren schälen, putzen, waschen und in Scheiben schneiden.
  • Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Rouladen von allen Seiten anbraten. Möhrenscheiben und Brühe hinzugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Rouladen zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 - 15 Minuten garen.
  • Nudeln nach Anweisung gar kochen. Abschütten und abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken.
  • Nudeln mit der Petersilie bestreuen und warm stellen.
  • Kräuterrouladen aus der Pfanne nehmen und ebenfalls warm stellen.
  • Creme fraiche unter die Möhrenscheiben rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ein Glas Weisswein dazu und dann...
lassen Sie es sich schmecken!
Ein Vorschlag von Christel Donndorf

Zum Schluss heute mal ein Häschenwitz:
Kommen zwei Hasen nach China.
Sagt der eine zum anderen:
“Wir hätten Stäbchen mitnehmen sollen, hier fallen wir auf mit unseren Löffeln.”