Wenn der Herbst kommt und es draussen stürmt und regnet, sitzt man gerne gemütlich am prasselnden Kaminfeuer. Und zur Stärkung der Abwehrkräfte sollte man "ordentlich was auf die Gabel" nehmen. Was passt da besser, als ein....

Schön gemütlich !

...deftig - pikantes Kesselgulasch

Ausnahmsweise mal für 8 - 10 Personen !


2000 g Rindergulasch
500 g Schweinegulasch
400 g Champignons
3 bunte Paprika
4 Zwiebeln
1 Cabanossi
2 EL Tomatenmark
1/2 Dose Pizzatomaten
2 L Gemüsebrühe
3 Stiele glatte Petersilie
Mehl, Öl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Paprika in Streifen schneiden. Pilze putzen und einmal durchschneiden. Zwiebeln würfeln. Die Wurst in Scheiben schneiden und vierteln. Öl in einem Topf erhitzen und die Wurst kurz anbraten. Wieder herausnehmen.
  • Gulasch in kleine Stücke schneiden und in Öl portionsweise anbraten. Zwiebeln anbraten und die Champignons dazugeben. Tomatenmark, Salz und Pfeffer ebenfalls. Mehl darüberstäuben und alles unter Rühren anschwitzen.
  • Nach und nach Brühe angießen. Alles zugedeckt 1 Stunde schmoren. Dosentomaten und Paprikastreifen hinzufügen und evtl. noch Brühe zugiessen. Dann noch ca. 1/2 Stunde köcheln lassen. Nun die Wurstviertel zugeben.
  • Das Gulasch nochmals abschmecken, evtl. noch Brühe zugeben und mit der kleingeschnittenen Petersilie bestreuen.
  • Prosit !
    Zu diesem Gericht passen Brot oder aber Bandnudeln und vielleicht ein "kühles Blondes"

    Ein Vorschlag von Christel Donndorf