Die indische Küche hat bereits vor Jahren in Deutschland Einzug gehalten und das Nachkochen von indischen Rezepten wird immer populärer. Als Inbegriff für diese Kochkultur gilt die Vielfalt der Gewürze, scharfe Soßen und das Verwenden von Reis.
Meine Empfehlung für Sie heute heißt...

Indisches Hähnchen mit Lauch

Zutaten für 4 Personen

750 g Hähnchenfilets
200 g Schlagsahne
300 g Sahnejoghurt
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Stück frischen Ingwer
2 Knoblauchzehen
3 EL Öl
2 TL Kurkuma
1 Lorbeerblatt
1/8 l Hühnerbrühe
2 EL Kokosceme (Dose)
1 TL Paprikapulver edelsüß
½ TL Chilipulver
Pfeffer und etwas Koriander

Zubereitung:

  • Lauchzwiebeln putzen und vierteln. Grün in feine Ringe schneiden und beiseite legen. Ingwer und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Fleisch abwaschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleischwürfel darin anbraten. Zwiebeln, Ingwer Knoblauch, 1 TL Kurkuma und das Lorbeerblatt zufügen und mit andünsten.
  • Brühe, Sahne, Joghurt und die Kokoscreme einrühren. Mit Paprika und Chili würzen. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze cá. 15 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Salz, Chili und Paprika abschmecken, das Ragout mit restlichem Kurkuma bestreuen und mit dem Zwiebelgrün und Koriander garnieren.
Zu diesem Gericht passt (Basmati-) Reis gut.
Ein Vorschlag von Christel Donndorf